Radtour 3340

Unter diesem Leitspruch sieht Vorsitzender Friedrich Jasper „den Erfolg unseres zukünftigen Handelns“. Am vergangenen Mittwoch feierten die VDK-Mitglieder den 70-jährigen Vereinsgeburtstag im Rahmen ihres Maigangs. Jasper blickte auf die Ursprünge des Vereins zurückt. Die liegen nach dem Zweiten Weltkrieg. Anfangs vertrat der Verband der Kriegsbeschädigten (VDK) die Interessen der Kriegswitwen, Kriegswaisen und Veteranen. „Heute ist er ein moderner Sozialverband, der sich unter anderem für die Belange von Menschen mit Behinderung, älteren Menschen und Beziehern von Sozialleistungen einsetzt“, sagte Friedrich Jasper. Ein Verband mit mittlerweile 1,8 Millionen Mitgliedern. 146 davon sind Mitglied im Ortsverband Nienborg.

„Die Gesellschaft wird älter. Die Menschen brauchen Hilfe“, sagte Jasper. Er hob das Engagement der Vereinsmitglieder in den zurückliegenden sieben Jahrzehnten hervor. „Wir können uns an ihrem Beispiel orientieren. Mit unserem Handeln werden wir ihre Arbeit fortsetzen.“

Einen Fürsprecher findet Friedrich Jasper nach eigener Aussage in Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff, der. „Er hat immer ein offenes Ohr für uns“, sagte Jasper während der kleinen Feierstunde im St.-Ludgerus-Seniorenheim. Nach seinen Grußworten gratulierte Weilinghoff dem Ortsverein und überreichte ein kleines Geldgeschenk an den Vorsitzenden.

 

 

 

Aktuelle Änderung!

Die Sprechtagsanmeldung erfolgt montags bis donnerstags in der Zeit von 09.00 bis 12.00 Uhr unter der Rufnummer: 02561 - 68 76 622.

Frau Peine kann zudem unter der selbigen Rufnummer montags und mittwochs in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr im Rahmen ihrer Telefonsprechstunde persönlich gesprochen werden.

Rat und Tat

Neues Partnerverbände

Zum Seitenanfang